Arbeitsrecht und Urlaub – Erholt und mobil?

Jeder Arbeitnehmer muss sich vom Stress und den Mühen des Alltags auch mal erholen können. Darauf hat er einen Rechtsanspruch – im Bundesurlaubsgesetz ist ein Mindesturlaub von 24 Werktagen pro Jahr festgeschrieben. Trotzdem drehen sich immer wieder viele Streitfragen rund um das Thema Urlaub.

Deutschlandfunk, Marktplatz, 1. Juni 2017

Maus statt Papier – Steuererklärung auf Elektronisch

Die elektronische Steuererklärung ist auf dem Vormarsch, das früher mal proklamierte Ziel „Alles soll auf einen Bierdeckel passen“ hat sich überholt. Einloggen, Daten eingeben, fertig – ohne Belege, ohne Probleme?

Deutschlandfunk, Marktplatz, 19.01.2017

Arbeitnehmer: Wann und für wen sich eine Steuererklärung lohnt

Steuererklärung – damit beschäftigt sich kaum jemand gern. Wer zum Beispiel Freibeträge auf der Steuerkarte eingetragen oder Lohnersatzleistungen bekommen hat, muss das Formular in jedem Fall beim Finanzamt einreichen. Das Gleiche gilt für Selbstständige. Aber es kann sich auch lohnen, freiwillig eine Steuererklärung abzugeben.

Deutschlandfunk, Verbrauchertipp, 27.04.2016

Steuerdaten ohne Grenzen: Was ist der automatische Informationsaustausch?

Die Debatte über einen automatischen Informationsaustausch bestimmt seit mehr als einem Jahrzehnt die Steuerpolitik. Nun soll eine international abgestimmte Regelung dafür sorgen, dass Steuerhinterziehung über ausländische Konten nahezu unmöglich wird.

 

Deutschlandfunk, Marktplatz, 11.02.2016

 

Steuerhinterziehung: Was genau ist das eigentlich?

Experten schätzen die Einnahmeausfälle durch Steuerhinterziehung auf einen mindestens zweistelligen Milliardenbetrag. Das Thema wird vor allem mit Prominenten in Verbindung gebracht. Steuerhinterziehung hat aber noch andere Facetten, die auch den durchschnittlichen Steuerpflichtigen betreffen können.

 

Deutschlandfunk, Marktplatz, 11.02.2016

 

Flüchtlinge in Unternehmen – Behördenmühlen mahlen langsam

Ein junger Mann steht an einer Werkbank und lernt Schreiner. Er hatte Glück und als Flüchtling einen Ausbildungsplatz bekommen. Seine Chefin Francoise Eberlein erinnert sich aber, wie langsam die Mühlen der Ausländerbehörde mahlten.

… weiter zum Beitrag