Fein raus? Urheberrechtsverletzung im Dienst

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Abschreiben verboten! Seit der Grundschule ermahnen die Lehrer die Schüler, keinen noch so kleinen interessierten Blick auf die Arbeit des Nachbarn zu werfen. Im schlimmsten Fall muss der betreffende Schüler mit einer 6 rechnen. Was aber, wenn Lehrer gegen ihre eigenen Regeln verstoßen? Dann nennt man das Urheberrechtsverletzung … und das Land haftet! http://www.lunartique.de Bundesland ve...
weiterlesen

Besser ein Au-Pair? Schulverpflegung und Ferienbetreuung nicht steuerlich absetzbar

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Ferien, Brückentage, Lehrerkonferenzen: Da wird es schon ziemlich knapp mit den Urlaubstagen berufstätiger Eltern. Die Betreuung und Verpflegung durch die Schule in der Ferienzeit aber kostet Geld. Geld, das nach Auffassung des Sächsischen Finanzgerichts nicht steuerlich geltend gemacht werden kann. Steuervorteil nur im Haushalt Haushaltsnahe Dienstleistungen können zum echten Steuervorteil werd...
weiterlesen

Online-Ausleihe: Auch für Bestseller gilt kein ermäßigter Umsatzsteuersatz

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Es ist Abend, Sie sitzen ganz entspannt auf dem Sofa, um einige Seiten in Ihrem neuen Krimi zu lesen. Viele nutzen dabei inzwischen einen E-Book-Reader – weil die Leselampe inklusive ist, die Buchstaben sich so schön vergrößern lassen oder aber ein Titel einfach mal einige Seiten Probe gelesen werden kann. Und online ausleihen klappt mit dem E-Book-Reader auch ganz einfach. Der Text ist derselbe w...
weiterlesen

Steuerrecht 2016: Erleichterungen für Selbstständige

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
„Alles muss man selber machen!“ So empfindet mancher Selbstständige seinen Berufsalltag. Zwischen Akquise, Projektarbeit, Rechnungen schreiben drängt sich das ungeliebte Thema Steuern. Aber manchmal bringt der Jahreswechsel Erleichterungen mit sich. Eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen im Steuerrecht 2016 für Selbstständige und Freiberufler. Einfacher wird´s bei der Buchführungspflicht ...
weiterlesen

Steuerrecht 2016: Alles bleibt anders?

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Steuern – sparen oder zahlen? Das fragen sich Arbeitnehmer regelmäßig zu Beginn eines neuen „Steuer“jahres. Kann ich auf eine kräftige Steuererleichterung hoffen oder sind die alljährlichen Änderungen nur kosmetischer Natur? Wo werde ich stärker zur Kasse gebeten? Eine Übersicht der wichtigsten Veränderungen im Steuerrecht 2016 für Arbeitnehmer – und Tipps, wie Sie damit umgehen sollten. Familien...
weiterlesen

Unfallkosten: Glatteis-Crash von der Steuer absetzen

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Sicher kennen Sie das auch: Auf eisiger Straße kommt man schnell mit dem Auto ins Rutschen, landet im Graben oder – noch schlimmer – fährt auf ein anderes Fahrzeug auf. Was aber nicht jeder Steuerpflichtige weiß: Wenn es mal zu glatt läuft, hilft das Finanzamt. Kosten für Reparatur, Gutachter, Schadenersatz oder den Anwalt können Sie steuermindernd als Werbungskosten geltend machen. Unfallschaden...
weiterlesen

Glatteis und Schnee: Räumdienst im Steuervorteil

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Kaum jemand geht morgens gern vor die Tür, wenn es nachts gefroren hat und der Gehweg spiegelglatt ist. Schon gar nicht, um zu streuen oder gar Schnee wegzuräumen. Es ist also nur zu verständlich, wenn man für diese ungeliebten Tätigkeiten eine Firma beauftragt. Die Kosten dürfen Eigentümer und auch Mieter steuerlich als haushaltsnahe Dienstleistung in der Steuererklärung ansetzen, wenn sie zum Rä...
weiterlesen

Flüchtlingen helfen: (steuerlich) leicht gemacht

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Viele Menschen in Deutschland möchten angesichts der zahlreichen Flüchtlinge helfen – zum Beispiel mit Kleiderspenden, durch ehrenamtliches Engagement etwa bei der Versorgung oder schlicht mit Geld. Inzwischen bittet so manche Organisation darum, vor allem Geld zu spenden – Sachmittel sind meist schon genug vorhanden. Das Bundesfinanzministerium hat nun gemeinsam mit den Ländern beschlossen, dass ...
weiterlesen

Achtung Künstlersozialabgabe: Neues Prüfraster ab 2015

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Publizisten und kreativ tätige Freiberufler genießen in Deutschland einen besonderen Status in der Sozialversicherung: Wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind, sind sie sowohl gesetzlich rentenversichert als auch krankenversichert. Dafür müssen sie - ähnlich wie Arbeitnehmer - den anteiligen Beitrag an die Künstlersozialkasse zahlen. Künstlersozialabgabe: Zahlen Sie schon? Den Rest teilen si...
weiterlesen

Säumige Kunden: Neues Gesetz schafft Abhilfe

cropped-gesetzt-und-geurteilt-2.jpg
Welcher Selbstständige kennt das nicht: Die Leistung ist erbracht – und trotzdem lässt sich der Kunde Zeit damit, die Rechnung zu bezahlen. Mangelnde Liquidität und fehlende Rücklagen bringen dann vor allem kleinere Unternehmen häufig in finanzielle Schieflage. Seit Ende Juli sollen Unternehmen nun besser gegen säumige Schuldner vorgehen können. Kernpunkte des neuen Gesetzes zur Bekämpfung von ...
weiterlesen